Vom Hüttenschuh zum Sneaker

Als Markus Giesswein gemeinsam mit seinem Bruder Johannes 2017 den Betrieb des gleichnamigen Walkwarenherstellers in Brixlegg, Tirol in dritter Generation übernommen hat, stand er vor dem Problem der „Trachtenkrise“. Die Absätze der Janker, Socken und Westen brachen zur Jahrtausendwende ein. Bis auf jene in der Kategorie Hausschuhe. Bis fünf Prozent Wachstum verzeichneten die Hüttenschuhe und die Filzpantoffeln. „Die haben uns gerettet“, sagt Giesswein heute rückblickend. 

Doch der Reihe nach. „Solch ein Wachstum ist freilich nicht befriedigend“, so der Unternehmer. Daher kreierte er vor zwei Jahren modische Sneaker aus gewalktem Strick. Sie sind zwar aus dem traditionellen Material gefertigt, aber mit Tracht haben sie nichts am Hut. Giesswein hat mit dem Sneaker-Experiment den Umsatz in den letzten zwei Jahren verdoppelt. Hausschuh- und Sneaker-Verkäufe befruchten sich dabei gegenseitig. 

Die Traditionsfirma Giesswein in Österreich erzeugt die Stoffe selbst und gibt sich nur mit der besten Qualität zufrieden. Durch die einzigartige Stricktechnik mit hochwertigem Merino-Garn wird die Wolle verfilzt und der einzigartige Giesswein Merino Wool 3D Stretch entsteht. Die dadurch entstandenen, einzigartigen Luftkammern erzeugen ein temperaturregulierendes Erlebnis. Kühl im Sommer, warm im Winter: Der perfekte Komfort – das ganze Jahr – aus 100% Wolle.

 

Durch die Verarbeitung von temperaturregulierender Merino Wolle passen sie perfekt zum Sport, auf die Straße und ins Modemagazin. Merino Runners können Geruch verhindern, die Temperatur im Schuh regulieren und barfuß getragen werden. Abgerundet wird dieser Schuh mit einer extra leichten EVA-Sohle. Inklusive zusätzlicher, verschiedenfarbiger Schuhbänder für den persönlichen Style! Abgerundet wird all das mit einem speziellen, auswechselbaren, organischen Eco Ortholite® Fußbett, welches aus Pflanzenöl des Wunderbaums (Castor Beans) gefertigt ist.